Inlandsversand kostenfrei (Standard)
Inlandsversand kostenfrei (Standard)
Home
BLOG
Organisches Chlor, anorganisches Chlor, freies Chlor, gebundenes Chlor - alles in unserem Chlorratgeber nachzulesen
Blog Chlorratgeber

Organisches Chlor, anorganisches Chlor, freies Chlor, gebundenes Chlor - alles in unserem Chlorratgeber nachzulesen

von: Poolix 09.08.23 12:00

Maximale Hygiene für Deinen Pool: Erfahre alles über die vielseitigen Chlorarten und ihre Wirkung!

Als Poolbesitzer ist die Poolpflege ein äußerst wichtiges Thema für Dich. Ein kristallklarer und hygienischer Frame Pool beeindruckt nicht nur optisch, sondern hat auch einen entscheidenden gesundheitlichen Aspekt. Unsauberes Poolwasser bietet Keimen und Bakterien ein wahres Paradies, in dem sie sich ungehindert vermehren können. Diese Schädlinge können unangenehme Krankheiten wie zum Beispiel Durchfallerkrankungen verursachen. Ein vernachlässigter Frame Pool mit unhygienischem Wasser birgt ernsthafte Risiken für die Gesundheit. Dabei ist die richtige Poolpflege eigentlich recht einfach und schnell erledigt! Ein wichtiges Element für die Poolpflege stellt Chlor dar. Erfahre im nachfolgenden Text mehr über die verschiedenen Chlorarten. In der zweiten Hälfte des Artikels geben wir Antworten zu einigen der häufigsten Fragen rund um das Thema “Poolpflege und Chlor”.

Chlor ist eine ätzende und hochreaktive Chemikalie. Beim Umgang mit Chlor solltest Du unbedingt Schutzkleidung (Schutzbrille, Sicherheitshandschuhe) tragen. Der Gebrauch von Chlor sollte immer im Freien oder in gut belüfteten Räumen stattfinden. Du solltest unbedingt die Sicherheitshinweise der Hersteller beachten!

Ein Überblick über die verschiedenen Chlorarten

Organisches Chlor

Organisches Chlor wird in der Regel mit einem Bindemittel namens Cyanursäure kombiniert, das als Stabilisator wirkt. Diese Kombination verleiht dem Chlorpräparat eine langanhaltende Wirkung, sodass es nicht unmittelbar nach der Zugabe in den Whirlpool oder Pool verbraucht wird. Aus diesem Grund wird organisches Chlor auch als stabilisiertes Chlor bezeichnet. Es wird häufig in Form von Chlortabletten verwendet, die den Verzögerungseffekt der Cyanursäure nutzen. Dadurch wird eine kontrollierte und langanhaltende Freisetzung von Chlor gewährleistet. Organisches Chlor eignet sich daher ideal für die dauerhafte Chlorung Deines Poolwassers.

Anorganisches Chlor

Im Gegensatz zu organischem Chlor enthält anorganisches Chlor keinen Stabilisator. Es reagiert äußerst schnell und ist sehr reaktionsfreudig. Sobald es dem Pool zugesetzt wird, entfaltet es sofort seine Wirkung. Aus diesem Grund eignet sich anorganisches Chlor hervorragend für eine sogenannte Stoß-Chlorung, auch bekannt als Schockchlorung. Es ist wichtig zu beachten, dass anorganisches Chlor eine begrenzte Stabilität aufweist und sich bei Sonneneinstrahlung und hohen Temperaturen schneller abbaut. Anorganisches Chlor wird oft in Form von Granulat, Pulver oder Flüssigkeit verwendet und kann entweder manuell zugesetzt (vorab in einem Eimer mit Wasser aufgelöst), über einen Skimmer oder über automatische Dosiersysteme in den Pool eingeführt werden, oder über automatische Dosiersysteme in den Pool eingeführt werden.

Freies Chlor

Unter "freiem Chlor" versteht man die Menge an Chlor, die noch nicht aktiviert wurde oder sich noch nicht mit anderen Substanzen im Wasser verbunden hat. Es handelt sich um das Chlor, das für die Reinigung und Desinfektion des Pools zur Verfügung steht. Der durchschnittliche Wert für freies Chlor sollte zwischen 0,5 bis 1,0 mg pro Liter liegen. Bei höheren Temperaturen oder intensiver Nutzung des Pools empfiehlt es sich, den Wert auf 0,7 bis 1,2 mg pro Liter anzuheben. Freies Chlor ist normalerweise kaum durch unseren Geruchssinn wahrnehmbar. Der Wert für "freies Chlor" ist der wichtigste Parameter für die Poolpflege. Freies Chlor im Poolwasser bezieht sich auf den Anteil des Chlors, der noch nicht mit organischen Verbindungen oder anderen Verunreinigungen im Wasser reagiert hat. Es ist das Chlor, das verfügbar ist, um Mikroorganismen abzutöten und das Poolwasser zu desinfizieren. Indem du den freien Chlorgehalt im richtigen Bereich hältst, kannst du sicherstellen, dass dein Pool sauber und hygienisch bleibt.

Gebundenes Chlor

Das Gegenteil von "freiem Chlor" ist logischerweise "gebundenes Chlor". Gebundenes Chlor ist das "verbrauchte" Chlor, das seine Desinfektionsfunktion bereits erfüllt hat. Es bleibt jedoch immer noch im Poolwasser vorhanden. Bei der chemischen Reaktion der Desinfektion bildet Chlor Verbindungen mit stickstoffhaltigen Substanzen wie beispielsweise Harnstoff. Diese neu entstandenen Verbindungen werden als Chloramine bezeichnet. In höheren Konzentrationen können Chloramine Reizungen der Augen verursachen. Zudem sind sie für den typischen Geruch von Schwimmbädern verantwortlich. Daher solltest Du vorsichtig sein, wenn ein Frame Pool nach "Schwimmbad" riecht! ;o) Der Wert für gebundenes Chlor im Wasser sollte 1,0 bis 2,0 mg pro Liter nicht überschreiten.

Wirksames Chlor (aktives Chlor)

Der Begriff "wirksames Chlor" bezieht sich auf den Anteil des freien Chlors im Poolwasser. Das freie Chlor ist die entscheidende Komponente, die für die Desinfektion und Abtötung von Keimen, Bakterien und anderen schädlichen Organismen im Pool verantwortlich ist. Es ist das Chlor, das noch nicht mit organischen Verbindungen oder anderen Verunreinigungen im Wasser reagiert hat und somit seine desinfizierende Wirkung entfalten kann. Die Konzentration des wirksamen Chlors sollte regelmäßig überprüft und in einem optimalen Bereich gehalten werden, um sicherzustellen, dass Dein Pool hygienisch sauber bleibt.

Gesamtchlor

Chlor kann im Wasser in zwei Formen vorliegen: als freies Chlor oder als gebundenes Chlor. Das freie Chlor ist die aktive Form, die Bakterien abtötet und Verunreinigungen oxidieren kann. Bei der Zugabe von Chlor zum Poolwasser wird tatsächlich freies Chlor hinzugefügt. Wenn das freie Chlor mit Verunreinigungen reagiert, entsteht gebundenes Chlor, auch Chloramine genannt. In dieser Form hat das Chlor im Wasser nur eine sehr geringe desinfizierende Wirkung und verliert seine oxidierende Eigenschaft. Die Gesamtchlor-Menge im Wasser ergibt sich aus der Summe von gebundenem Chlor und freiem Chlor. Es ist wichtig, das Gleichgewicht zwischen freiem Chlor und gebundenem Chlor im Poolwasser aufrechtzuerhalten, um eine effektive Desinfektion und ein gesundes Badeerlebnis zu gewährleisten.

Fazit

Die Kenntnis über die verschiedenen Chlorarten und ihre Auswirkungen auf die Poolpflege ist von großer Bedeutung, um eine optimale Wasserqualität und ein hygienisches Badeerlebnis zu gewährleisten. Durch regelmäßige Überwachung der verschiedenen Chlorwerte und gegebenenfalls Anpassung der Chlorzusätze kannst Du sicherstellen, dass Dein Pool sauber, klar und frei von schädlichen Organismen bleibt.

Antworten zu den wichtigsten Fragen rund um Chlor und Pool

Darf man organisches und anorganisches Chlor mischen?

Es ist äußerst wichtig, die beiden Arten von Chlor niemals miteinander zu mischen, um das Wasser im Pool zu desinfizieren. Ebenso sollten sie nicht unmittelbar hintereinander in den Pool gegeben werden. Dieses Vorgehen ist nicht sicher und kann ernsthafte Probleme verursachen. Durch das Mischen von organischen und anorganischen Chlorverbindungen können gefährliche chemische Reaktionen ausgelöst werden. Es besteht die Möglichkeit, dass giftige Gase freigesetzt oder unerwünschte Nebenprodukte gebildet werden, die gesundheitsschädlich sein können. Um die Sicherheit und Effektivität der Poolwasserdesinfektion zu gewährleisten, solltest Du die spezifischen Anweisungen des Herstellers befolgen. Verwende entweder organische Chlorverbindungen oder anorganische Chlorverbindungen, aber mische diese nicht miteinander. Achte auch darauf, dass zwischen der Zugabe verschiedener Chlorprodukte ausreichend Zeit vergeht, um mögliche chemische Reaktionen zu vermeiden.

Was passiert, wenn ich organisches und anorganisches Chlor mische?

Wenn Du organische und anorganische Chlorverbindungen mischt, kann es zu potenziell gefährlichen chemischen Reaktionen kommen. Die genaue Reaktion hängt von den spezifischen Chlorverbindungen ab, die Du mischt, aber hier sind zwei mögliche Szenarien: Freisetzung von giftigen Gasen: Das Mischen von organischen und anorganischen Chlorverbindungen kann zur Freisetzung von giftigen Gasen führen. Diese Gase können gesundheitsschädlich sein und zu Atemwegsreizungen, Augenreizungen und anderen Symptomen führen. Im Poolwasser kann es zu einem anderen Problem kommen. Die beiden zugegebenen Chlorstoffe können mit organischen Stoffen (z.B. Urin, Hautschuppen) reagieren und Trichlormethan bilden. Trichlormethan ist besser bekannt als Chloroform. Verringerung der Desinfektionswirkung: Das Mischen von Chlorverbindungen kann dazu führen, dass das Chlor seine desinfizierenden Eigenschaften verliert oder weniger effektiv wird. Dies kann zu einem Anstieg von Bakterien, Viren und anderen Mikroorganismen im Poolwasser führen und die Wasserqualität beeinträchtigen.

Was ist besser organisches oder anorganisches Chlor?

Es ist wichtig zu beachten, dass die Wahl des richtigen Chlors für Deinen Pool von verschiedenen Faktoren abhängt. Jeder Pool und jede Situation ist einzigartig, und es gibt Vor- und Nachteile sowohl bei anorganischem als auch bei organischem Chlor. Anorganisches Chlor bietet in der Regel eine effektivere Desinfektion und Oxidation von Verunreinigungen im Poolwasser. Es wirkt schnell und kann Bakterien, Algen und andere Schadorganismen effizient bekämpfen. Zudem ist anorganisches Chlor in granulierter Form erhältlich, was die Handhabung und Dosierung vereinfacht. Allerdings zersetzt sich anorganisches Chlor auch schneller, was eine regelmäßige Zugabe erforderlich machen kann. Organisches Chlor hingegen setzt das Chlor langsamer im Wasser frei und sorgt so für eine kontinuierliche Chlorzufuhr. Es hat eine längere Haltbarkeit im Vergleich zu anorganischem Chlor und eignet sich daher gut für Pools, die über längere Zeiträume nicht aktiv genutzt werden. Bei der Verwendung von organischen Chlorprodukten ist jedoch Vorsicht geboten, da sie oft Cyanursäure enthalten. Diese erhöht den Cyanursäurespiegel im Poolwasser. Ein zu hoher Cyanursäurespiegel kann die Chlorwirkung beeinträchtigen und möglicherweise einen erhöhten Bedarf an Chlor zur Aufrechterhaltung einer ausreichenden Desinfektion bedeuten. Festzulegen, welche der beiden Chlorarten besser ist, ist eigentlich nicht möglich. Da sich die Einsatzweise und der Verwendungszweck unterscheiden, kann hier kein “besser” oder "schlechter" Vergleich gezogen werden.

Was ist der Unterschied zwischen organischem und anorganischem Chlor?

Ein Unterschied zwischen organischem und anorganischem Chlor liegt in ihrer chemischen Struktur und den Eigenschaften, die sie im Poolwasser aufweisen. Anorganisches Chlor wird durch chemische Prozesse hergestellt und enthält Verbindungen wie Calciumhypochlorit oder Natriumhypochlorit. Diese Formen von Chlor sind in der Regel stark oxidierend und haben eine schnelle desinfizierende Wirkung. Anorganisches Chlor wird oft in granulierter Form oder als flüssige Lösung angeboten und kann schnell und effizient im Poolwasser verteilt werden. Organisches Chlor hingegen basiert auf organischen Verbindungen, wie beispielsweise Trichlor oder Dichlor. Diese Formen von Chlor setzen das Chlor allmählich frei, wenn sie mit dem Poolwasser in Kontakt kommen. Organisches Chlor hat eine langsamere Auflösung und sorgt für eine kontinuierliche Chlorzufuhr über einen längeren Zeitraum. Ein wichtiger Unterschied zwischen organischem und anorganischem Chlor liegt in der Stabilität. Organisches Chlor enthält oft Cyanursäure, die dazu dient, das Chlor vor der Zersetzung durch Sonnenlicht zu schützen. Cyanursäure erhöht die Stabilität des Chlors und ermöglicht eine langsamere Freisetzung. Anorganisches Chlor hingegen enthält in der Regel keine Cyanursäure und ist daher anfälliger für den Abbau durch Sonnenlicht.

Wie wirkt anorganisches Chlor?

Anorganisches Chlor wirkt im Poolwasser auf verschiedene Weisen: Desinfektion: Anorganisches Chlor ist ein starkes Desinfektionsmittel. Es reagiert mit Bakterien, Viren, Algen und anderen Mikroorganismen im Poolwasser. Diese Reaktion führt zur Zerstörung der jeweiligen Zellmembranen und Proteine der Mikroorganismen, wodurch sie abgetötet werden. Die Desinfektionswirkung von anorganischem Chlor hilft, das Poolwasser sauber und frei von potenziell schädlichen Krankheitserregern zu halten. Oxidation: Anorganisches Chlor hat auch oxidierende Eigenschaften. Es reagiert mit organischen Verbindungen, wie Schmutz, Schweiß, Urin und anderen Verunreinigungen im Poolwasser. Diese Reaktionen führen zur Zersetzung und Oxidation der organischen Stoffe, wodurch unerwünschte Gerüche, Trübungen und organische Ablagerungen reduziert werden.

Welches Chlor ist besser?

Es gibt kein generelles "besseres" Chlor, das für alle Pools und Situationen gleichermaßen geeignet ist. Die Wahl zwischen anorganischem und organischem Chlor hängt von verschiedenen Faktoren und Einsatzszenarien ab. Es gibt Vor- und Nachteile für beide Arten. Anorganisches Chlor ist in der Regel effektiver bei der Desinfektion und Oxidation von Verunreinigungen im Poolwasser. Es hat eine schnellere Wirkung und kann Bakterien und Algen effizient beseitigen. Anorganisches Chlor ist auch in granulierter Form erhältlich, was die Handhabung und Dosierung erleichtert. Anorganisches Chlor zersetzt sich jedoch recht schnell. Organisches Chlor wird langsamer im Wasser freigesetzt und sorgt für eine kontinuierliche Chlorzufuhr. Es hat eine längere Haltbarkeit im Vergleich zu anorganischem Chlor und ist daher gut geeignet für Pools, die über längere Zeiträume nicht aktiv genutzt werden. Bei der Verwendung von organischen Chlorprodukten ist zu beachten, dass Cyanursäure enthalten, die den Cyanursäurespiegel im Poolwasser erhöht. Ein zu hoher Cyanursäurespiegel kann die Chlorwirkung beeinträchtigen und möglicherweise zu einem erhöhten Bedarf an Chlor führen, um eine ausreichende Desinfektion zu gewährleisten.

Was ist anorganisches Chlor?

Anorganisches Chlor, im Gegensatz zu organischem Chlor, enthält keinen Stabilisator. Es ist äußerst reaktionsfreudig und wirkt sehr schnell. Sobald anorganisches Chlor dem Poolwasser zugesetzt wird, entfaltet es sofort seine Wirkung. Daher eignet es sich ideal für die sogenannte Stoßchlorung, auch bekannt als Schockchlorung. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass anorganisches Chlor eine begrenzte Stabilität aufweist und sich bei Sonneneinstrahlung und hohen Temperaturen schneller abbaut.

Ist flüssiges Chlor besser als Granulat?

Die Frage, ob flüssiges Chlor besser ist als Chlorgranulat, hängt von verschiedenen Faktoren ab und es gibt Vor- und Nachteile für beide Darreichungsformen.
Flüssiges Chlor - Vorteile:
Schnelle Auflösung: Flüssiges Chlor löst sich schnell im Poolwasser auf und verteilt sich gleichmäßig. Dadurch kann es schnell wirksam werden und Bakterien sowie Algen abtöten.
Einfache Dosierung: Flüssiges Chlor kann leicht dosiert werden, da es in der Regel bereits eine vorgefertigte Mischung ist. Es kann einfach in das Poolwasser gegossen werden, ohne dass eine zusätzliche Auflösung erforderlich ist.
Keine Rückstände: Flüssiges Chlor hinterlässt im Allgemeinen keine Rückstände oder Ablagerungen im Poolwasser. Dies kann die Pflege und Wartung des Pools erleichtern.
Flüssiges Chlor - Nachteile:
Kürzere Haltbarkeit: Flüssiges Chlor hat eine begrenzte Haltbarkeit, insbesondere bei längerer Lagerung oder wenn es direktem Sonnenlicht ausgesetzt ist. Es kann seine Wirksamkeit im Laufe der Zeit verlieren.
Transport und Lagerung: Flüssiges Chlor ist in der Regel in größeren Behältern erhältlich, was den Transport und die Lagerung etwas umständlicher machen kann. Es erfordert möglicherweise mehr Platz und besondere Vorsichtsmaßnahmen, um mögliche Lecks oder Verschüttungen zu vermeiden.
Chlorgranulat - Vorteile:
Langfristige Haltbarkeit: Chlorgranulat hat in der Regel eine längere Haltbarkeit als flüssiges Chlor. Es behält seine Wirksamkeit über einen längeren Zeitraum bei, was es ideal für Pools macht, die nicht regelmäßig genutzt werden.
Einfache Dosierung: Granuliertes Chlor kann genau dosiert werden, indem die erforderliche Menge abgemessen und dem Poolwasser zugesetzt wird.
Vielseitigkeit: Chlorgranulat kann für verschiedene Zwecke verwendet werden, einschließlich Stoßchlorung oder kontinuierlicher Chlorzufuhr.
Chlorgranulat - Nachteile:
Langsamere Auflösung: Granuliertes Chlor löst sich langsamer im Poolwasser auf, insbesondere bei niedrigeren Wassertemperaturen. Dies erfordert möglicherweise eine längere Wartezeit, bis das Chlor vollständig wirksam ist.
Mögliche Rückstände: Bei unsachgemäßer Anwendung oder Überdosierung kann Chlorgranulat Rückstände oder Ablagerungen im Poolwasser hinterlassen. Dies kann zu Trübungen oder anderen Problemen führen und eine zusätzliche Poolwartung erfordern.

Was tun, wenn gebundenes Chlor zu hoch?

Gebundenes Chlor ist für den typischen "Schwimmbadgeruch" verantwortlich und kann Haut- und Augenreizungen verursachen. Es entsteht, wenn das freie Chlor im Pool mit Verunreinigungen wie beispielsweise Harnstoff reagiert und Chloramine bildet. Im Gegensatz zum freien Chlor hat gebundenes Chlor nur eine geringe desinfizierende Wirkung und kann zu unerwünschten Nebeneffekten führen. Um den Gehalt an gebundenem Chlor niedrig zu halten, ist es wichtig, einen ausreichend hohen Wert an freiem Chlor im Poolwasser zu gewährleisten. Freies Chlor steht zur Desinfektion und Oxidation von Verunreinigungen zur Verfügung und kann die Bildung von Chloraminen verhindern. Es wird empfohlen, den Wert für freies Chlor regelmäßig zu überwachen und gegebenenfalls durch Zugabe von Chlorprodukten auf einem angemessenen Niveau zu halten. Wenn der Gehalt an gebundenem Chlor zu hoch ist (Wert liegt über 2 mg/Liter Poolwasser), ist eine Schockchlorung erforderlich . Dabei wird eine größere Menge an Chlor dem Poolwasser zugegeben, um das gebundene Chlor zu oxidieren und in freies Chlor umzuwandeln. Dieser Prozess hilft, die Wasserqualität wiederherzustellen und unerwünschte Gerüche und Reizungen zu reduzieren.

Weiterführende, interessante und passende Blogartikel zum Thema "Chlor" für Dich zusammengefasst:

Emfehlungen für dich

Tipp
Bestway Steel Pro Frame Pool Set mit Poolpumpe 300 x 201 x 66 cm, dunkelblau, eckig 56411_24
Bestway Steel Pro Frame Pool Set, eckig, blau, mit Filterpumpe
Erleben Sie (und Ihre Kinder) den Sommer Ihrer Träume mit einem eigenen Pool direkt in Ihrem Garten! Der Bestway Power Steel Frame Pool bietet hierfür eine besonders praktische wie langlebige Lösung. Langlebige Konstruktion: Der korrosionsbeständige Stahlrahmen ist mit unserem bewährten FrameLink System™ ausgestattet. So wird eine stabile und sichere Verbindung der einzelnen Rahmenelemente gewährleistet. Die schützenden Verbindungen verhindern Schäden durch rostverursachenden Metall-auf-Metall-Kontakt. Die robuste Poolfolie besteht aus einem unserem extrem langlebigen, 3-lagigen DuraPlus™ -Material. Dieses besitzt enorm robuste Eigenschaften. DuraPlus™ ist 15 % reißfester, 33 % dehnbarer und 83 % reißfester als traditionelles PVC und sorgt dafür, dass Ihr Pool Sommer für Sommer übersteht. Der Pool ist denkbar einfach auf- wie abzubauen, um ihn auch außerhalb der Badesaison platzsparend lagern zu können. Es wird keinerlei Werkzeug benötigt. Um das Wasser schnell und einfach wieder abzulassen, können Sie dank des mitgelieferten Adapters einfach einen Gartenschlauch an das integrierte Ablassventil anschließen.

Ab 109,90 €*
2 Varianten verfügbar
Details
Tipp
Kopfstütze aufblasbar für Spa Whirlpools IN-128501
Kopfstütze aufblasbar für Spa Whirlpools
Die aufblasbare Kopfstütze passt speziell für alle INTEX PureSpa-Whirlpools, Abmessungen 39 x 30 x 23 cm (L x B x H).Einfach Kopf zurücklegen und entspannen.

24,95 €*
Details

Du hast Fragen?

WhatsApp Chat

+49 152 253 717 70

Mo.-Fr. 8:30-16:30 Uhr

Service

+49 9822 609 94 70

Mo.-Fr. 8:30-15:00 Uhr

Unsere Pool und Whirlpool-Profis beraten Euch gerne.

poolplatz-service-team

Unsere Pool und Whirlpool-Profis beraten Euch gerne.

News, Tipps & Tricks rund ums Thema Pools und Whirlpools
poolplatz.de-blog-salzwasserpool

Salzwasserpool - alles was Du wissen musst

Ein immer stärker aufkommendes Thema ist die Frage nach Salzwasserpools. In vieler Munde, aber bei den meisten ein Thema mit vielen Fragen. In diesem Blogartikel geben wir Antworten zu häufig gestell…
weiterlesen
Verfaerbung-Poolfolie-blog-poolplatz

Die 5 häufigsten Ursachen für Verfärbungen der Poolfolie

Wir werfen einen Blick auf ein Phänomen, das nahezu jeden Poolbesitzer früher oder später betrifft: Verfärbungen an der Poolfolie. Wir erklären mögliche Ursachen und geben Dir Tipps, wie Du diese uns…
weiterlesen

Poolplatz

Entdecke bei Poolplatz.de Deine persönliche Wohlfühloase und tauche ein in die faszinierende Welt des unvergleichlichen Badevergnügens. Unser umfangreiches Pool-Sortiment bietet für jeden Garten das passende Highlight. Sei es ein entspannender Whirlpool, ein stabiler Frame Pool, ein flexibler Kinderpool oder ein eleganter Stahlwandpool. Bei uns findest Du Deine neue Wasseroase für den eigenen Garten. Für Poolbesitzer bieten wir zudem eine große Auswahl an wirksamer Poolpflege an. Egal, ob Algenmittel, Flockungsmittel oder Chlor. Hier findest Du alles, um Dein Badeerlebnis hygienisch sicher zu machen. Damit Deine Poolreinigung locker von der Hand geht, bieten wir Dir verschiedene Poolroboter und Poolsauger. Für kristallklares Badevergnügen haben wir eine breite Auswahl an Sandfilteranlagen und verschiedenen Kartuschenfilter im Sortiment. Egal ob Du sommerliche Abkühlung suchst oder winterliche Wellness-Momente in einem aufblasbaren Whirlpool genießen möchtest – Poolplatz.de ist Dein erster Anlaufpunkt rund ums Pool-Vergnügen.

Partner:
Hood.de - Online-Auktionen kostenlos

Zum Shop
unsere idealo.de Bewertungenunsere idealo.de Bewertungen
Shopbewertung - poolplatz.de
Vertreten durch die IT-Recht Kanzlei
testsieger.de